Rasenkraftsport | Mittwoch, 18. September 2019

Deutsche Meisterschaften im Rasenkraftsport

19 Medaillen für den ESV Jahn

Mit einer fantastischen Ausbeute von 6 Gold-, 7 Silber- , 6 Bronzemedaillen und einigen persönlichen Bestleistungen kehren unsere Werfer von den deutschen Meisterschaften zurück. Unser Wurfteam reiste mit einer großen Gruppe von Sportlern an. Nicht nur das sonnige Wetter, sondern auch die tollen Platzierungen sorgten für gute Laune.
Für Valentin und Oscar waren es die ersten deutschen Meisterschaften und beide machten ihre Sache ganz toll.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Valentin Sommerlade belegte bei den Schülern A im Dreikampf mit 2320 Punkten den 8. Platz. (44.03-22.18- 8.96)
Die Weite vom Gewichtswurf bedeutete Platz 7, beim Steinstoßen Platz 12.
Am nächsten Tag traute er sich mit den schwereren Gewichten in der mJB anzutreten und belegte dort in seiner Gewichtsklasse einen tollen 10. Platz.
(1854 Pkt.- 34.67-18.08- 7.08)

Oscar Umbach bestritt den Wettkampf mit Valentin bei den Schülern A und belegte dort einen Platz hinter Valentin Platz 9 mit 2222 Punkten (42.42-19.53- 9.35). Im Steinstoßen wurde er vor Valentin 11., im Gewichtswurf 10.
Auch er stellte sich den Älteren in der mJB und belegte diesmal in einer anderen Gewichtsklasse als Valentin einen tollen 6. Platz. (1810 Pkt - 37.47-15.69- 7.18)

Merle Tetem wurde in ihrer Altersklasse bei den Schülerinnen A Deutsche Meisterin im Steinstoßen mit 12,45 m.
45,10 m mit dem Hammer und 25,08 m im Gewichtswurf brachten ihr mit 2744 Punkten den 2. Platz im Dreikampf. Ihr Gewichtswurf bedeutete ebenfalls Silber.
Auch sie startete eine Klasse höher und konnte auch in der wJB Medaillien sammeln.
Bronze für sie im Dreikampf, Steinstoßen und Gewichtswerfen. (2249 Pkt.- 44.85-20.41- 8.80)

Merles Schwester, Paula, ist eigentlich eher in der Leichtathletik im Vier- oder Siebenkampf zu finden. Steinstoßen macht ihr aber viel Spaß und auch sie belohnte sich mit einer Silber- und Bronzemedaille.
Tolle Leistung, Paula!
wJB - 8,95 m ; wJ A - 9,10 m

Auch für Franka Scheuer waren es die ersten deutschen Meisterschaften im Rasenkraftsport-Dreikampf.
Dort belegte sie in der wJB einen hervorragenden 2. Platz mit 2083 Punkten (47,37-19,72-6,66). Das war zugleich ebenfalls Silber im Gewichtswerfen und Platz 11 im Steinstoßen.

Eva Kramer wurde in der wJA 5. im Dreikampf und Gewichtswerfen, 6. im Steinstoßen. (2058 Pkt.- 36.86-19.20- 8.59)
Bei den Juniorinnen konnte sie ordentlich punkten und wurde sowohl im Gewichtswerfen als auch im Dreikampf Deutsche Meisterin. Im Steinstoßen belegte sie zudem den 3. Platz. (2274 Pkt.- 40.01-22.31- 9.09)

Leo Sommerlade sammelte ebenfalls fleißig Medaillien und konnte an seine Erfolge aus dem Vorjahr anknüpfen.
Mit neuer pB im Hammerwurf von 54,81 m, 20,36 m im Gewichtswurf und 8,76 m im Steinstoßen holte er sich im Dreikampf (2400 Pkt.) und Gewichtswerfen Silber. Platz 5 im Steinstoßen.
Auch er trat eine Klasse höher bei den Junioren an und konnte sich dort in der leichtesten Klasse verdient 2 Meistertitel im Dreikampf und Gewichtswerfen abholen.
im Steinstoßen belegte er hier Platz 4.
(2005 Pkt -46.00-17.87- 6.88)

Patrizia Römer, unsere Kugelstoßerin, zeigte bereits bei den Deutschen in der Halle, dass mit ihr im Steinstoßen zu rechnen ist. Mit 24 cm Vorsprung holte sie sich den Titel bei den Juniorinnen.
Aus Spaß versuchte sie sich auch im Hammer- und Gewichtswerfen und punktete auch dort mit einer Drehung hervorragend.
Im Dreikampf und Gewichtswurf insgesamt Platz 4. (2217 Pkt. -31.99-18.50-11.74)

Isabel Weitzel belegte in der gleichen Klasse wie Patrizia den Bronzerang im Dreikampf und Gewichtswerfen, im Steinstoßen Platz 5.
(2295 Pkt.- 45.76-20.72- 9.03)

Bericht: Silke Gundlach